Politik, Gesellschaft, Umwelt

Vom Dom auf die 'Schäl Sick' - ein Spaziergang mit Perspektivwechsel

"Luur ens von Düx noh Kölle, vum Zauber bes do platt ...", heißt es in einem kölschen Lied von Ludwig Sebus. Dabei hat Deutz viel mehr zu bieten als nur einen schönen Blick auf das Panorama der Kölner Altstadt. Schon die Römer waren hier und haben ein Kastell errichtet ebenso wie eine steinerne Brücke. Nachdem es diese irgendwann nicht mehr gab, gingen Deutz und Köln für Jahrhunderte unterschiedliche Wege. So gibt es bis heute Kölnerinnen und Kölner für die Köln nur eine linksrheinische Seite hat. Alles was sich am anderen Rheinufer befindet, nennt man 'Schäl Sick'. Doch Deutz entwickelte sich, wurde z.B. Knotenpunkt wichtiger Eisenbahnlinien und bedeutender Industriestandort. Seit der Eingemeindung 1888 ist Deutz ein Teil der Kölner Innenstadt. Bis in unsere Tage hat sich viel getan. Was es hier alles zu entdecken gibt, werden wir bei unserem Spaziergang sehen und hören. Er beginnt am Dom, führt uns über die Hohenzollernbrücke und später über die Deutzer Brücke zurück in die Altstadt.
Treffpunkt: 50667 Köln, Westseite Dom, Kreuzblume (vor dem Dom)

Teilnahmevoraussetzungen: Fähigkeit, 2 Stunden zu gehen/stehen
Zeitraum/Dauer Samstag, 25.07.2020 bis Samstag, 25.07.2020,
von 14:00 bis 16:00 Uhr
1 Termin (für die Einzelterminansicht bitte auf den Reiter 'Termin(e)' klicken)
Kursgebühr 14,00 €
ermäßigte Gebühr 9,00 €
Kursort siehe Treffpunkt
Kursleitung
Teilnehmer min/max 12/25
Kursnummer AP10119
Veranstaltungsart Exkursion
Status Anmeldung möglich
siehe Treffpunkt


Datum
25.07.2020
Uhrzeit
14:00 - 16:00 Uhr
Ort
siehe Treffpunkt



Volkshochschule Bornheim / Alfter

Alter Weiher 2 | 53332 Bornheim 
Tel: 02222/945-460
Fax: 02222/945-115
E-Mail: info(at)vhs-bornheim-alfter.de

Öffnungszeiten

Montag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch: 08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr