Politik, Gesellschaft, Umwelt

Kölner Krippen - vom Stall zu Bethlehem ins kölsche Milieu

Auch wenn uns das Thema Weihnachten aus kommerziellen Gründen monatelang begleitet, bleibt es dabei, dass die Krippen in unseren Kirchen überwiegend erst am 24. Dezember aufgestellt werden. Dort stehen sie während der gesamten Weihnachtszeit, teilweise sogar bis zum 2. Februar (Maria Lichtmess). In Köln und der Region ist es guter alter Brauch, nach den Weihnachtsfeiertagen "Kreppche zo luure", also sich die Krippen in den Kirchen anzusehen.
Diesem Brauch wollen wir gemeinsam folgen. Unterwegs besuchen wir sehr unterschiedliche Krippen, auch außerhalb von Kirchen. Wir finden Künstlerkrippen, deren Figuren ästhetisch gearbeitet sind, traditionelle Darstellungen und eher volkstümliche Krippen, in denen sogar typisch Kölsches gezeigt wird. Lassen Sie sich davon überraschen, wer in Köln alles zur Krippe kommt.
Nebenbei erfahren Sie etwas über die Entstehung von Krippen, über Krippensymbolik und Besonderheiten der Krippen, die wir gemeinsam besuchen.
Treffpunkt: 50667 Köln, Westseite Dom, Kreuzblume (vor dem Dom)

Teilnahmevoraussetzungen: Fähigkeit, 2 Stunden zu gehen/stehen
Zeitraum/Dauer Samstag, 04.01.2020 bis Samstag, 04.01.2020,
von 14:00 bis 16:00 Uhr
1 Termin (für die Einzelterminansicht bitte auf den Reiter 'Termin(e)' klicken)
Kursgebühr 14,00 €
ermäßigte Gebühr 9,00 €
Kursort siehe Treffpunkt
Kursleitung
Teilnehmer min/max 12/25
Kursnummer AO10114
Veranstaltungsart Exkursion
Status Anmeldung möglich
siehe Treffpunkt


Datum
04.01.2020
Uhrzeit
14:00 - 16:00 Uhr
Ort
siehe Treffpunkt



Volkshochschule Bornheim / Alfter

Alter Weiher 2 | 53332 Bornheim 
Tel: 02222/945-460
Fax: 02222/945-115
E-Mail: info(at)vhs-bornheim-alfter.de

Öffnungszeiten

Montag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch: 08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr