Politik, Gesellschaft, Umwelt

Orte jüdischen Lebens in Bornheim - In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Bornheim

Anlässlich des Festjahres '1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland' führt Sie der Archivar der Stadt Bornheim durch die Geschichte der jüdischen Gemeinde Bornheims. Die Führung beginnt am ehemaligen Bornheimer Bürgermeisteramt und führt entlang der Königstraße vorbei an ehemaligen Bethäusern, Wohn- und Geschäftsgebäuden sowie der ehemaligen Synagoge zum jüdischen Friedhof in der Lessingstraße. Auf dem Spaziergang erfahren Sie, wie die Bornheimer Juden lebten und wie sie das Stadtbild und das gesellschaftliche Leben mitprägten. Abschließend erhalten Sie in einem kleinen Vortrag in den Räumen der Stadtbücherei Einblicke in die Beziehung ehemaliger jüdischer Einwohnerinnen und Einwohner und deren Nachkommen zu ihrer Heimatstadt Bornheim.
Treffpunkt: Bornheim, Königstraße 31
Die Gebühr entspricht der Servicepauschale der VHS.

Teilnahmevoraussetzungen: Fähigkeit, 2 Stunden zu gehen/stehen, auch auf unebenem Gelände bzw. steiler Straße.
Zeitraum/Dauer Sonntag, 19.09.2021 bis Sonntag, 19.09.2021,
von 14:00 bis 16:15 Uhr
1 Termin (für die Einzelterminansicht bitte auf den Reiter 'Termin(e)' klicken)
Kursgebühr 4,00 €
Kursort siehe Treffpunkt
Kursleitung
Teilnehmer min/max 10/15
Kursnummer AS10113
Veranstaltungsart Exkursion
Status Anmeldung auf Warteliste
siehe Treffpunkt


Datum
19.09.2021
Uhrzeit
14:00 - 16:15 Uhr
Ort
siehe Treffpunkt



Volkshochschule Bornheim / Alfter

Alter Weiher 2 | 53332 Bornheim 
Tel: 02222/945-460
Fax: 02222/945-115
E-Mail: info(at)vhs-bornheim-alfter.de

Öffnungszeiten

Montag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch: 08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr